VAR: Weitere Etappe abgeschlossen

  • Die Schweizer Schiedsrichter und Schiedsrichter-Assistenten sind voll konzentriert bei der Sache. (freshfocus)

Die umfangreiche Ausbildung der Schiedsrichter und Schiedsrichterassistenten für die Einführung der Video Assistant Referees (VAR) begann im Herbst 2018. Vor rund einer Woche konnte mit den «Short Staged Matches» ein weiterer wichtiger Ausbildungsschritt abgeschlossen werden.

Die Ausbildung der VAR und der Assistant VAR (AVAR) startete in der Schweiz im Herbst 2018 mit dem ersten Teil, dem «Theoretical Training». Dabei wurden den Schiedsrichtern und Schiedsrichterassistenten der Inhalt des IFAB-Protokolls und dessen praktische Anwendung vermittelt.

Bereits kurz darauf startete Teil 2: das «Offline Training». Nach ersten theoretischen Trockenübungen («Familiarisation» und «Application of Protocol») fanden ab Ende November 2018 bis März 2019 Offline-Tests statt. Dabei spielten VAR und AVAR in einem abgeschirmten Lastwagen erstmals ihre Rolle durch, ohne dabei Kontakt nach aussen oder zum Schiedsrichter zu haben.

Dritter und letzter Ausbildungsteil
Die dritte Phase der «Non-competitive Live Trainings» ist die aufwändigste und anspruchsvollste, besonders für die Projekt-Organisation, weil bereits eine komplette TV-Produktion auf die Beine gestellt werden muss. Den Anfang machten die «Simulated Situations», das Kreieren von kniffligen Situationen, im Rahmen des Schiedsrichter-Camps im Januar 2019 auf Gran Canaria.

Die nächste Stufe bildeten im März und April 2019 die sogenannten «Short Staged Matches». Das waren 36 Kurzspiele über 2x20 Minuten, die extra für dieses Projekt organisiert wurden, damit jeder der 18 auszubildenden VAR in den beiden Rollen auf dem Feld und im VAR-Van je zwei Spiele absolvieren konnte. Zu diesem Zwecke wurde an zwei Wochenenden ein gesamtes Stadion gemietet und mit einer TV-Produktion (6-Kamera-Standard) ausgestattet. Der erste Testlauf fand im Stade de Suisse Wankdorf in Bern statt, der zweite am 6./7. April in der Stockhorn Arena in Thun.

«Unsere Schiedsrichter sind schon sehr weit.»

Hellmut Krug (Projektleiter Schiedsrichterausbildung VAR)

Zufriedene Projektleiter
«Die Tests verliefen erfreulich», erklärt Reto Häuselmann, Gesamtprojektleiter VAR bei der SFL. «Wir testeten das Zusammenspiel aller technischen Elemente und zudem waren die Schiedsrichter erstmals mit Matchsituationen konfrontiert und konnten die Kommunikationsabläufe üben.»

Auch der Projektleiter für die Schiedsrichterausbildung, Hellmut Krug, ist zufrieden: «Unsere Schiedsrichter sind schon sehr weit. Alle sind motiviert und lernbegierig, was die wichtigste Grundvoraussetzung ist.» Er warnt allerdings auch: «Die Nagelprobe kommt natürlich erst, wenn die Einsätze unter Wettbewerbsbedingungen anstehen.»

Zum Abschluss müssen nun bis zum Saisonstart 2019/20 weitere 40 «youth, lower leagues or friendly matches» über 90 Minuten ausgetragen werden. Dabei muss in jedem Stadion der Raiffeisen Super League mindestens eine Begegnung stattfinden, um die gesamte technische Infrastruktur zu testen und die Bewilligung durch das IFAB zu erhalten.

Alle Infos zum Video Assistant Referee:

News

11.06.2024 - Die Saison 2023/24 der Credit Suisse Super League bot eine Mischung aus überraschenden Wendungen, beeindruckenden Leistungen und spannenden Momenten. Von dominanten Teams über herausragende Einzelspieler bis...

06.06.2024 - Die Swiss Football League präsentiert den neuen Matchball für die Saison 2024/25. In enger Zusammenarbeit mit dem Sportartikelhersteller Macron und der Kreativagentur brinkertlück Schweiz wurde ein neuer...

06.06.2024 - Der Servette FC und der FC Baden 1897 waren in der gerade zu Ende gegangenen Saison die fairsten Teams ihrer Meisterschaften. Die beiden Klubs gewannen die Fair Play Trophy und dürfen sich über ein Preisgeld...

05.06.2024 - In der ersten Saison, in der die kumulierten Einsatzminuten von Schweizer Spielern im Alter von 21 Jahren und jünger zu Punkten führen, geht die Nachwuchs-Trophy (klar) an den FC Luzern. In der dieci...

27.05.2024 - Zum ersten Mal in der Geschichte des Schweizer Fussballs verzeichneten die 22 Klubs der beiden höchsten Schweizer Ligen im Fussball über 3 Millionen verkaufte Tickets. Der Durchschnitt in der Credit Suisse...

27.05.2024 - Silvano Lombardo, Chief Sports Officer der Swiss Football League, stellt den neuen Modus der Credit Suisse Super League mit 12 Klubs vor. Im Interview beantwortet er die wichtigsten Fragen zum Ablauf der...

27.05.2024 - Die Swiss Football League (SFL) präsentiert ein Erklärvideo, das den Fans und allen Interessenten des Schweizer Klubfussballs zeigt, wer wir sind und was wir tun. Hier erfährst du Wissenswertes über die...

23.05.2024 - In der 37. Runde der Credit Suisse Super League wurde das Rennen um die nationale Meisterschaft und die europäischen Startplätze endgültig entschieden. Der BSC Young Boys krönte sich zum 17. Mal zum...

21.05.2024 - Die Berner Young Boys kürten sich am 37. Spieltag der Credit Suisse Super League offiziell zum Schweizer Meister. Zu Gast beim drittplatzierten Servette feierte YB dank Torschütze Mohamed Camara einen...

21.05.2024 - Nach einjähriger Abwesenheit kehrt der FC Sion in die Credit Suisse Super League zurück. Die Walliser gewannen in der 36. und letzten Runde mit 3:0 gegen Schaffhausen. Mit zwei Toren holte sich Dejan Sorgic...