Die wichtigsten Infos zu den Barrage-Spielen

Zum Saison-Abschluss steht die Barrage zwischen dem Neunten der Credit Suisse Super League und dem Zweiten der dieci Challenge League auf dem Programm. Welche Spielregeln gelten für die letzte Entscheidung der Saison 2021/22 zwischen dem FC Luzern und dem FC Schaffhausen?

Nach zwei absolut verrückten Schlussrunden in den Meisterschaften der Credit Suisse Super League (CSSL) und der dieci Challenge League (DCL) stehen der FC Luzern und der FC Schaffhausen als Teilnehmer der Barrage fest. Bei beiden Klubs waren die Resultate der 36. Runde und aufgrund von Punktgleichheit mit anderen Klubs sogar die Tordifferenz entscheidend.

In einem Hin- und Rückspiel muss der FC Luzern nun seinen Platz in der CSSL gegen den FC Schaffhausen verteidigen. Beide Klubs bestreiten zum zweiten Mal eine Barrage: Luzern setzte sich am Ende der Saison 2008/09 gegen den unterklassigen FC Lugano durch; Schaffhausen verteidigte 2004/05 den Platz in der Super League gegen Vaduz.

Für die beiden Entscheidungsspiele um den letzten Platz in der höchsten Liga in der Saison 2022/23 gibt es einige Besonderheiten zu beachten:

- Die Barrage wird in Hin- und Rückspiel ausgetragen.

- Gesamtsieger ist derjenige Klub, der in beiden Spielen am meisten Tore erzielt hat (keine Auswärtstor-Regel). Bei Gleichstand wird das Rückspiel um 2 x 15 Minuten verlängert. Erzielen beide Klubs in der Verlängerung die gleiche Anzahl Tore, entscheidet ein Elfmeterschiessen nach dem Rückspiel über den Gesamtsieg.

- Die Auslosung am 03.04.2022 hat ergeben, dass der BCL-Klub im Hinspiel zu Hause spielt.

- Das Hinspiel findet am Donnerstag, 26. Mai 2022, um 18.00 Uhr statt.

- Das Rückspiel ist am Sonntag, 29. Mai, um 16.30 Uhr angesetzt.

- Beide Spiele werden auf blue Sport live übertragen.

- Die Barrage wird als eigener Wettbewerb gewertet, die Statistiken fliessen nicht in die verschiedenen Gesamtwertungen der Saison 2021/22 ein.

- Die bisherigen Verwarnungen und die offenen Suspensionen aus Verwarnungen werden vor den Entscheidungsspielen gestrichen. Der Artikel 79 Abs. 2 der Rechtspflegeordnung des SFV war vor drei Jahren entsprechend angepasst worden.

- Gestützt auf Artikel 17, Abs. 1 und 3 des Reglements für den Spielbetrieb der SFL darf ein Klubs für die beiden Entscheidungsspiele höchstens fünf Ausländer im Sinne des Wettspielreglements des SFV gleichzeitig einsetzen. Die Anzahl Ausländer auf der Mannschaftskarte ist nicht beschränkt.

- Das Reglement für den Spielbetrieb der SFL erlaubt in Art. 25ter für die beiden Entscheidungsspiele analog zur Meisterschaft fünf Auswechslungen. Bei Verlängerungen in Entscheidungsspielen darf jedes Team eine zusätzliche sechste Auswechslung vornehmen.

- Der VAR (Video Assistant Referee) wird bei beiden Entscheidungsspielen eingesetzt.

News

23.01.2023 - Anlässlich der Swiss Football Night wurden in einer gemeinsamen Veranstaltung des Schweizerischen Fussballverbandes (SFV) und der Swiss Football League (SFL) im Casino Bern die besten Schweizer...

17.01.2023 - Der führende Schweizer Haustechnik-Spezialist Meier Tobler engagiert sich bis Ende Saison 2024/25 als neuer LED Advertising Partner der Credit Suisse Super League. Zudem wurde der Vertrag mit dem japanischen...

19.12.2022 - Die besten Schweizer Fussballerinnen und Fussballer des Kalenderjahres 2022 werden wieder in einer gemeinsamen feierlichen Veranstaltung des Schweizerischen Fussballverbandes und der Swiss Football League...

07.12.2022 - An der Generalversammlung vom 11. November 2022 sprachen sich die SFL-Klubs für einen Modus mit 38 Runden ab der Saison 2023/24 in der Credit Suisse Super League aus. Auf der Grundlage dieses Entscheids...

22.11.2022 - Die Swiss Football League (SFL) hat in Absprache mit den TV-Partnern die detaillierten Anspielzeiten für das dritte Viertel der laufenden Saison 2022/23 festgelegt. Zudem sind unter report.sfl.ch ab sofort...

11.11.2022 - Die Vertreter der 20 Klubs der Swiss Football League sprachen sich an der Generalversammlung in Bern für den Antrag aus, die Meisterschaft der Credit Suisse Super League ab der Saison 2023/24 nach...

03.11.2022 - Das Schweizer Schiedsrichterwesen erhält einen neuen Partner. Die Dextra Rechtsschutz AG und der Schweizerische Fussballverband (SFV) haben einen entsprechenden Vertrag unterschrieben. Die Partnerschaft...

27.09.2022 - Auch im Jahr 2022 dürfen der Schweizerische Fussballverband (SFV) und die Swiss Football League (SFL) Schweizer Lotteriegelder entgegennehmen. Die Übergabe des symbolischen Checks fand anlässlich des...

23.09.2022 - Am 5. September fand im Hotel Schweizerhof in Luzern der 6. Networking Day der Swiss Football League statt. Erneut trafen sich über 100 Teilnehmende aus den Bereichen Sicherheit und Prävention der Klubs und...

12.09.2022 - Die Swiss Football League (SFL) befasst sich seit einiger Zeit intensiv mit der Energiesituation in der Schweiz und den Auswirkungen auf die Meisterschaften. In einem ersten Schritt werden die Klubs nun...