SFL bedankt sich bei Raiffeisen und Brack.ch

  • Die SFL bedankt sich für eine langjährige und engagierte Partnerschaft. (freshfocus)

Mit dem letzten Spiel der Saison 2020/21, dem Barrage-Rückspiel zwischen Thun und Sion, endete das Engagement der Titelsponsoren Raiffeisen Schweiz und BRACK.CH bei der Swiss Football League. Die Liga bedankt sich bei den beiden Partnern für die langjährige und engagierte Partnerschaft.

Raiffeisen Schweiz wurde 2012 Titelsponsorin der höchsten Schweizer Fussball-Liga, der Super League, und Hauptpartnerin der Swiss Football League. Die gemeinsame Marke Raiffeisen Super League etablierte sich in der Schweiz sehr rasch und erlangte durch ein neues, modernes Erscheinungsbild eine hohe Bekanntheit. Zusätzliche Sponsoring-Engagements von Raiffeisen in den Klubs, aber auch im Amateur-, Frauen-, Behinderten- und Nachwuchsfussball zeugen vom grossen Bekenntnis für den gesamten Schweizer Fussball.

Mit zahlreichen Projekten trug Raiffeisen in den neun Jahren der Zusammenarbeit mit der SFL einen wichtigen Teil zur Attraktivitätssteigerung des Schweizer Klubfussballs bei. Dazu gehörten Angebote für die Fans wie die 50%-Aktion auf Sonntagsspiele, der Raiffeisen Family Day, das Eröffnungsspiel, die neu konzipierte SFL Award Night, die Internet-Plattform welovefootball.ch oder die Unterstützung beim Aufbau der historischen Datenbank «SFL Glory».

Acht erfolgreiche Jahre BRACK.CH Challenge League

Zum Ende der Saison 2020/21 zieht sich auch BRACK.CH als Titelsponsor der Challenge League zurück. Seit dem 1. Juli 2013 war der Schweizer E-Commerce-Spezialist Titelsponsor der zweithöchsten Schweizer Liga. Nach acht Jahren zieht sich das Unternehmen aufgrund einer strategischen Neuausrichtung seiner Sponsoringaktivitäten zurück.

Die Swiss Football League dankt BRACK.CH herzlich für das langjährige Engagement und die wertvolle Unterstützung bei der professionellen Positionierung der attraktiven Meisterschaft. Das Unternehmen nutzte die nationale Ausstrahlungskraft der BRACK.CH Challenge League mit zahlreichen Traditionsklubs aus grossen Schweizer Städten als interessante Werbeplattform und unterstützte die Liga in wichtigen Projekten, zuletzt mit der finanziellen Unterstützung von Livestreams der BCL-Spiele in den schwierigen Monaten mit Zuschauerbeschränkungen in den Stadien aufgrund der Corona-Krise.

Die SFL bedankt sich
Mit dem Abschluss der Saison 2020/21 endet nun die Zusammenarbeit zwischen der SFL und ihren langjährigen Partnern. «Wir bedanken uns bei allen Verantwortlichen von Raiffeisen Schweiz und BRACK.CH für das grosse Engagement und die ausserordentlich gute Zusammenarbeit – auch in den aktuell schwierigen Zeiten», sagt Claudius Schäfer, CEO der Swiss Football League. «Die gemeinsamen Jahre waren geprägt von einem frischen und professionellen Erscheinungsbild, von dem alle Beteiligten mit steigenden Zuschauerzahlen und Kundenkontakten enorm profitieren konnten.»

Highlights aus 9 Jahren Partnerschaft

News

22.11.2022 - Die Swiss Football League (SFL) hat in Absprache mit den TV-Partnern die detaillierten Anspielzeiten für das dritte Viertel der laufenden Saison 2022/23 festgelegt. Zudem sind unter report.sfl.ch ab sofort...

11.11.2022 - Die Vertreter der 20 Klubs der Swiss Football League sprachen sich an der Generalversammlung in Bern für den Antrag aus, die Meisterschaft der Credit Suisse Super League ab der Saison 2023/24 nach...

03.11.2022 - Das Schweizer Schiedsrichterwesen erhält einen neuen Partner. Die Dextra Rechtsschutz AG und der Schweizerische Fussballverband (SFV) haben einen entsprechenden Vertrag unterschrieben. Die Partnerschaft...

27.09.2022 - Auch im Jahr 2022 dürfen der Schweizerische Fussballverband (SFV) und die Swiss Football League (SFL) Schweizer Lotteriegelder entgegennehmen. Die Übergabe des symbolischen Checks fand anlässlich des...

23.09.2022 - Am 5. September fand im Hotel Schweizerhof in Luzern der 6. Networking Day der Swiss Football League statt. Erneut trafen sich über 100 Teilnehmende aus den Bereichen Sicherheit und Prävention der Klubs und...

12.09.2022 - Die Swiss Football League (SFL) befasst sich seit einiger Zeit intensiv mit der Energiesituation in der Schweiz und den Auswirkungen auf die Meisterschaften. In einem ersten Schritt werden die Klubs nun...

02.09.2022 - Die Swiss Football League hat in Zusammenarbeit mit den TV-Partnern die Anspielzeiten für das zweite Viertel der laufenden Saison der Credit Suisse Super League (CSSL) und der dieci Challenge League (DCL)...

30.08.2022 - Seit 2017 schliesst das Transferfenster in der Schweiz am gleichen Tag, wie jene der grossen europäischen Ligen. Noch bis Mittwochabend können sich die Klubs mit internationalen Spielern verstärken. Danach...

23.08.2022 - Der Disziplinarrichter im Spielbetriebswesen der Swiss Football League (SFL) spricht gegen den Torhüter des FC Luzern, Marius Müller, einen Verweis und eine Busse von 2'000 Franken wegen beleidigender...

09.08.2022 - Zeit, um Innovation und Tradition zu fördern: Eine Einladung zur Angebotsabgabe des offiziellen Spielballs der Swiss Football League.