Welche Klubs vertrauen auf junge Schweizer Spieler?

  • Der zum FC Sion gewechselte Ex-Chiassesi Nikola Milosavljevic. (freshfocus)

GC und Chiasso haben bisher je 7 U21-Spieler mit Schweizer Herkunft in die Startformation beordert. Weniger Spieler - aber mit insgesamt mehr Startelfeinsätzen – verzeichnen der FC Wohlen und der FC Lausanne-Sport. Das Vertrauen in den Nachwuchs soll mit dem Konzept «Effizenzkriterien» belohnt werden.

Vor Beginn der zweiten Phase der Schweizer Meisterschaft 2016/17 darf man einigen Mannschaften der Swiss Football League (SFL) ein Kränzchen winden. Darunter dem Grasshopper Club und dem FC Chiasso, die in den ersten 18 Runden je 7 U21-Spieler – also geboren 1995 oder noch jünger - in ihrer Startelf auflaufen liessen. In dieser spezifischen Tabelle folgen auf die Zürcher und Tessiner die Neuenburger vom Neuchâtel Xamax FCS, der FC Winterthur, der FC Wohlen (6), sowie der FC Lausanne-Sport und der BSC Young Boys (je 5). Der FC Basel und der FC Lugano beriefen bisher keinen U21-Spieler mit Schweizer Pass - oder für eine Schweizer Auswahl in Betracht kommenden Spieler - in ihre Startelf (siehe untenstehende Aufstellung).

Zukünftiger Sittener Milosavljevic sticht heraus
Gemessen am Total der Einsätze in der Startformation liegt der FC Wohlen an erster Stelle (48/somit gingen rund Viertel aller 198 möglichen Stammplätze an U21-Spieler) und der FC Lausanne-Sport (47/darunter 30 allein durch Captain Olivier Custodio und Samuele Campo). Es folgt der FC Chiasso mit 38 Einsätzen. 17 davon absolvierte der künftige Sion-Spieler Nikola Milosavljevic. Er ist damit der in der Startelf meisteingesetzte U21-Spieler der Liga. Dahinter liegt der FC St. Gallen (32), wo Silvan Hefti die Hälfte der Einsätze absolvieren durfte.

35 Spieler haben bereits für Klub gepunktet
Das Vertrauen in Nachwuchsspieler soll sich für die Klubs auch finanziell lohnen, dies dank dem neuen Konzept des Nachwuchsförderungssystems «Effizenzkriterien». 35 junge Spieler haben bisher bereits für ihren Verein gepunktet. Doch abgerechnet wird Ende Saison, in einer einzigen Kategorie – Raiffeisen Super League und Brack.ch Challenge League zusammen. Insgesamt werden dann 750’000 Franken ausgeschüttet. Die Bemühungen der Vereine werden ab der Saison 2017/18 noch besser belohnt: Die Gesamtdotation steigt dann auf 1 Million Franken.

Raiffeisen Super League (31 Spieler/5 Abgänge)

FC Basel
-

Grasshopper Club
Jan Bamert 13 Starts
Cédric Zesiger 5 Starts
Nicolas Hunziker 4 Starts
Nikola Gjorgjev 2 Starts
Harun Alpsoy 1 Start
Jean-Pierre Rhyner 1 Start
Florian Kamberi 1 Start


FC Lausanne-Sport
Olivier Custodio 15 Starts
Samuele Campo 15 Starts
Kevin Martin 7 Starts
Jordan Lotomba 7 Starts
Maxime Dominguez 3 Starts

FC Lugano
-

FC Luzern
Nicolas Haas 8 Starts
Cedric Itten 8 Starts
Francisco Rodriguez 5 Starts
João Oliveira 2 Starts

FC Sion
Vincent Sierro 12 Starts
Grégory Karlen 9 Starts
Bruno Morgado 4 Starts
Edimilson Fernandes 4 Starts

FC St. Gallen

Silvan Hefti 16 Starts
Roy Gelmi 9 Starts
Albian Ajeti 7 Starts

FC Thun
Sandro Lauper 10 Starts
Colin Trachsel 1 Start

FC Vaduz
Aldin Turkes 5 Starts

BSC Young Boys

Denis Zakaria 11 Starts
Kevin Mbabu 4 Starts
Linus Obexer 2 Starts
Michel Aebischer 1 Start
Kwadwo Duah 1 Start

Kursiv jene Spieler, die den Klub verlassen haben

Brack.ch Challenge League (38 Spieler/7 Abgänge)

FC Aarau
Zoran Josipovic 9 Starts

FC Chiasso
Nikola Milosavljevic 17 Starts
Ivan Lurati 9 Starts

Samuel Delli Carri 6 Starts
Eris Abedini 2 Starts
Dario Lagrotteria 2 Starts
Gianni Kandiah 1 Start
Alessio Bellante 1 Start

FC Le Mont

Jetmir Krasniqi 16 Starts
Hervé Epitaux 3 Starts

Neuchâtel Xamax FCS

Azad Odabasi 6 Starts
Cédric Zesiger 6 Starts
Dilan Qela 4 Starts
Michael Gonçalves 3 Starts
Adrien Zbinden 3 Starts
Pedro Teixeira 1 Start

FC Schaffhausen
Shkelqim Demhasaj 16 Starts
Flavio Gautreaux 3 Starts

Servette FC

Mirsad Hasanovic 10 Starts
Adler Da Silva 1 Start
Bruno Caslei 1 Start

FC Wil

Marvin Spielmann 2 Starts
Adonis Ajeti 2 Starts
Michael Gonçalves 1 Start

FC Winterthur
Nicola Sutter 9 Starts
Robin Kamber 8 Starts
Tobias Schättin 8 Starts
Tiziano Lanza 1 Start
Julian Roth 1 Start
Marco Trachsel 1 Start

FC Wohlen
Miguel Castroman 13 Starts
Yannick Schmid 10 Starts
Noah Loosli 7 Starts
Marko Dangubic 7 Starts
Nils von Niederhäusern 7 Starts
Olivier Kleiner 4 Starts

FC Zürich

Nicolas Stettler 3 Starts
Michael Kempter 2 Starts

Kursiv jene Spieler, die den Klub verlassen haben

News

11.06.2024 - Die Saison 2023/24 der Credit Suisse Super League bot eine Mischung aus überraschenden Wendungen, beeindruckenden Leistungen und spannenden Momenten. Von dominanten Teams über herausragende Einzelspieler bis...

06.06.2024 - Die Swiss Football League präsentiert den neuen Matchball für die Saison 2024/25. In enger Zusammenarbeit mit dem Sportartikelhersteller Macron und der Kreativagentur brinkertlück Schweiz wurde ein neuer...

06.06.2024 - Der Servette FC und der FC Baden 1897 waren in der gerade zu Ende gegangenen Saison die fairsten Teams ihrer Meisterschaften. Die beiden Klubs gewannen die Fair Play Trophy und dürfen sich über ein Preisgeld...

05.06.2024 - In der ersten Saison, in der die kumulierten Einsatzminuten von Schweizer Spielern im Alter von 21 Jahren und jünger zu Punkten führen, geht die Nachwuchs-Trophy (klar) an den FC Luzern. In der dieci...

27.05.2024 - Zum ersten Mal in der Geschichte des Schweizer Fussballs verzeichneten die 22 Klubs der beiden höchsten Schweizer Ligen im Fussball über 3 Millionen verkaufte Tickets. Der Durchschnitt in der Credit Suisse...

27.05.2024 - Silvano Lombardo, Chief Sports Officer der Swiss Football League, stellt den neuen Modus der Credit Suisse Super League mit 12 Klubs vor. Im Interview beantwortet er die wichtigsten Fragen zum Ablauf der...

27.05.2024 - Die Swiss Football League (SFL) präsentiert ein Erklärvideo, das den Fans und allen Interessenten des Schweizer Klubfussballs zeigt, wer wir sind und was wir tun. Hier erfährst du Wissenswertes über die...

23.05.2024 - In der 37. Runde der Credit Suisse Super League wurde das Rennen um die nationale Meisterschaft und die europäischen Startplätze endgültig entschieden. Der BSC Young Boys krönte sich zum 17. Mal zum...

21.05.2024 - Die Berner Young Boys kürten sich am 37. Spieltag der Credit Suisse Super League offiziell zum Schweizer Meister. Zu Gast beim drittplatzierten Servette feierte YB dank Torschütze Mohamed Camara einen...

21.05.2024 - Nach einjähriger Abwesenheit kehrt der FC Sion in die Credit Suisse Super League zurück. Die Walliser gewannen in der 36. und letzten Runde mit 3:0 gegen Schaffhausen. Mit zwei Toren holte sich Dejan Sorgic...